splash
 

Publikationen & Downloads

Ziel des Pro­jekts DynASS war es, einen Bei­trag zu einer inte­grier­ten städ­ti­schen Sicher­heits­po­li­tik zu leis­ten. Die gewon­ne­nen Erkennt­nisse und die dar­aus abge­lei­te­ten Hand­lungs­emp­feh­lun­gen wur­den unter ande­rem durch Publi­ka­tio­nen und Vor­träge vermittelt.

Abschlusspublikation „Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit“

Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heit
Von Akteu­ren, Kul­tu­ren und Bil­dern
(ISBN 978-3-658-01267-0)

Die Abschluss­pu­bli­ka­tion des Pro­jek­tes DynASS ist an der Schnitt­stelle zwi­schen sozia­ler und räumlich-lokal ori­en­tier­ter Sicher­heits­for­schung ange­sie­delt. Im Mit­tel­punkt steht die sys­te­ma­ti­sche Annä­he­rung an die städ­ti­schen und loka­len Beson­der­hei­ten in der Her­stel­lung von Sicher­heit bzw. Unsi­cher­heit, ihre räum­li­chen Grund­la­gen sowie die Akteurs­kon­stel­la­tio­nen: Das Buch ver­deut­licht damit die Bedeu­tung des Loka­len für Sicher­heits­for­schung und -pro­duk­tion und die Poten­ziale einer dezen­trale Sicher­heits­pro­duk­tion in deut­schen Städten.

In dem Sam­mel­band geht es darum, deut­lich zu machen, in wel­cher Weise Sicher­heit in der Stadt auf Basis der Wahr­neh­mung unter­schied­li­cher Akteu­ren pro­du­ziert oder beein­flusst wird. In dem gewähl­ten Kon­text städ­ti­scher Sicher­heit geht es nicht um ter­ro­ris­ti­sche Bedro­hun­gen oder Gefah­ren durch Kata­stro­phen, son­dern um die Fra­gen der wahr­ge­nom­me­nen all­täg­li­chen Sicher­heit im öffent­li­chen Raum und ihre Beein­träch­ti­gung durch Kri­mi­na­li­tät, Ord­nungs­wid­rig­kei­ten und Incivilities.

»

Stadtberichte - Die Herstellung von Sicherheit in der Praxis dreier deutscher Großstädte

Inner­halb des For­schungs­pro­jek­tes DynASS wur­den u.a. drei Stu­dien zur Wahr­neh­mung und Her­stel­lung von Unsi­cher­heit und Sicher­heit in Leip­zig, Hamm und Nürn­berg durch­ge­führt. An sechs Orten bzw. klei­ne­ren Gebie­ten inner­halb die­ser Städte wur­den die jeweils rele­van­ten Akteurs­netz­werke und die prak­ti­zierte Sicher­heits­po­li­tik eru­iert und in ihren Bezü­gen zum städ­ti­schen Leben sowie den dar­aus resul­tie­ren­den Wech­sel­wir­kun­gen zur städ­ti­schen Sicher­heit dar­ge­stellt. Mit den „Stadt­be­rich­ten“ zu Leip­zig, Nürn­berg und Hamm wur­den die Ergeb­nisse die­ser Stu­dien vorgelegt.

Stadtberichte Sicherheitsproduktion

Die Ergeb­nisse wer­den in den Berich­ten als drei als Fall­ge­schich­ten dar­ge­stellt. Im Zen­trum ste­hen die loka­len Sicher­heits­pro­duk­tio­nen im Kon­text städ­te­bau­li­cher, wirt­schaft­li­cher, sozia­ler und wei­te­rer rele­van­ter Entwicklungen.

Stadt­be­richt Hamm - Die Pra­xis der Sicher­heits­pro­duk­tion
PDF, 7,5 MB

Stadt­be­richt Nürn­berg - Die Pra­xis der Sicher­heits­pro­duk­tion
PDF, 3,5 MB

Stadt­be­richt Leip­zig - Die Pra­xis der Sicher­heits­pro­duk­tion
PDF, 4,5 MB
»

Glossar „Sicherheit und Stadt“

Glossar "Sicherheit und Stadt"Einer der Hin­de­rungs­gründe einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Bear­bei­tung von Sicher­heits­the­ma­ti­ken ist, dass die ein­zel­nen Dis­zi­pli­nen in ihrer jewei­li­gen Sicht­weise ver­haf­tet blei­ben und nicht in die Lage ver­setzt wer­den, die Blick­win­kel ande­rer Fach­ex­per­tin­nen und -exper­ten nach­zu­voll­zie­hen. Pro­ble­ma­tisch sind vor allem uner­kannte Dif­fe­ren­zen in einem frü­hen Sta­dium der Kom­mu­ni­ka­tion, die den wei­te­ren Ver­stän­di­gungs­pro­zess nach­hal­tig zu stö­ren vermögen.

Hilf­reich ist daher die Ent­wick­lung eines gemein­sa­men Sprach­ver­ständ­nis­ses zwi­schen den Akteu­ren von Beginn an, dass in fes­ten Grup­pen bei­spiels­weise über die Erar­bei­tung eines Glos­sars erfol­gen kann. Ziel ist es, für die gemein­same Zusam­men­ar­beit eine „Arbeits­spra­che“ zu ver­ein­ba­ren, deren Inhalte von allen Pro­jekt­part­nern mit­ge­tra­gen wer­den. Der Vor­teil eines Glos­sars liegt nicht in sei­ner Exis­tenz son­dern in sei­nem gemein­sa­men, dis­kur­si­ven Ent­ste­hungs­pro­zess. Wich­ti­ger als das Pro­dukt ist die gemein­same Aus­ein­an­der­set­zung mit dem dahin­ter­lie­gen­den Sicher­heits­ver­ständ­nis der Kooperationspartner.

Glos­sar Sicher­heit und Stadt
PDF, 1,0 MB
»

weitere Veröffentlichungen des Projektes

Aus dem Pro­jekt her­aus wur­den wei­tere Ver­öf­fent­li­chun­gen ent­wi­ckelt, die die Ergeb­nisse der Arbeit wei­ter­ge­tra­gen haben. Bis­her wur­den veröffentlicht:

  • Floe­ting, Hol­ger /Seidel-Schulze, Antje:
    Sicher­heit in der Stadt - eine Gemein­schafts­auf­gabe. Ergeb­nisse aus zwei Kom­mu­nal­be­fra­gun­gen. Difu-Papers 2/12, Ber­lin 2012. (Link)
  • Abt, Jan:
    Wie Stadt­pla­ner an Sicher­heit den­ken, in: Pla­ne­rIn, Nr. 6, 2013, Seite 36-37. (ISSN: 0936-9465)
  • Abt, Jan / Hen­ckel, Diet­rich:
    Das Bild im Kopf – Stol­per­stein und Erfolgs­be­din­gung städ­ti­scher Sicher­heits­pro­duk­tion, in: Ker­ner, Hans-Jürgen / Marks, Erich (Hrsg.): Inter­net­do­ku­men­ta­tion des Deut­schen Prä­ven­ti­ons­ta­ges, Han­no­ver 2013. (ohne ISBN, Online-Veröffentlichung: http://www.praeventionstag.de/Dokumentation.cms/2360)
  • Hem­pel, Leon u.a. (Hrsg.):
    Auf­bruch ins Unver­si­cher­bare – Zum Kata­stro­phen­dis­kurs der Gegen­wart, Bie­le­feld 2013. (ISBN: ISBN 978-3-8376-1772-6) (Link)
  • Pät­zold, Ricarda:
    Ver­un­si­che­rungs­pro­zesse in Stadt­quar­tie­ren, in: Forum Woh­nen und Stadt­ent­wick­lung, Nr. 3, 2013, Seite 145-148. (ISSN: 18678815) (Link)
  • Floe­ting, Hol­ger /Seidel-Schulze, Antje:
    Sicher­heit in deut­schen Städ­ten – Ergeb­nisse zweier Kom­mu­nal­um­fra­gen, in: Ker­ner, Hans-Jürgen / Marks, Erich (Hrsg.): Inter­net­do­ku­men­ta­tion des 17. Deut­schen Prä­ven­ti­ons­ta­ges. Han­no­ver 2012. (Link)
  • Abt, Jan / Meier, Josiane:
    Raum.Sicherheit.Bewusstsein – Sicher­heits­wir­kung und Sicher­heits­ver­ständ­nis räum­lich han­deln­der Akteure, in: Schrenk, Man­fred / Popo­vich, Vasily / Zeile, Peter / Eli­sei, Pie­tro (Hrsg.): Pro­cee­dings REAL CORP 2012 Tagungs­band, Schwe­chat 2012, Seite 637-645. (ISBN (CD): 978-3-9503110-2-0ISBN (Print): 978-3-9503110-3-7) (Link)
  • Floe­ting, Hol­ger /Seidel-Schulze, Antje:
    Urbane Sicher­heit - Eine kom­plexe Gemein­schafts­auf­gabe vie­ler Akteure, in: Schrenk, Man­fred / Popo­vich, Vasily / Zeile, Peter / Eli­sei, Pie­tro (Hrsg.): Pro­cee­dings REAL CORP 2012 Tagungs­band, Schwe­chat 2012, Seite  1055-1062. (ISBN (CD): 978-3-9503110-2-0ISBN (Print): 978-3-9503110-3-7) (Link)
  • Abt, Jan / Meier, Josiane:
    DynASS – Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heits­kul­tur, in: Forum Kri­mi­nal­prä­ven­tion, Nr. 1, 2012, Seite 12-15. (ISSN: 1618-4912) (Link)
  •  Abt, Jan:
    Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heits­kul­tur – Akteure und Sicher­heits­bil­der in der urba­nen Sicher­heits­pro­duk­tion, in: Fre­vel, Bern­hard / Schulze, Verena (Hrsg.): Koope­ra­tive Sicher­heits­po­li­tik in der Stadt – Schwer­punkte, Trends und Per­spek­ti­ven, Müns­ter 2012, Seite 25-32. (ohne ISBN) (Link)
  • Hem­pel, Leon:
    Eva­ku­ie­rungs­zone, in: Mar­quardt, Nadine  / Schrei­ber, Verena (Hrsg.): Orts­re­gis­ter. Ein Glos­sar zu Räu­men der Gegen­wart, Bie­le­feld 2012, Seite 95-101. (ISBN 978-3837619683)
  • Hem­pel, Leon:
    Sur­veil­lance Stu­dies, in: Möbius, Ste­phan (Hrsg.): Kul­tur. Von den Cul­tu­ral Stu­dies bis zu den Visual Stu­dies. Bie­le­feld 2012, S. 151-175. (ISBN: 978-3837621945)
  • Hem­pel, Leon:
    Gefühl und Selbst­füh­rung. Seneca oder die Tech­no­lo­gien der Inne­ren Sicher­heit, in: Metel­mann, Jörg / Beyes, Timon (Hrsg.): Macht der Gefühle, Ber­lin 2012, Seite 191-204. (ISBN: 978-3862800308)

Vorträge und Interviews des Projektes

Die Pro­jekt­er­geb­nisse und Erkennt­nisse zur städ­ti­schen Sicher­heits­pro­duk­tion wur­den auf Vor­träge auf Kon­fe­ren­zen und Ver­an­stal­tun­gen vor­ge­stellt. Im Zuge der Öffent­lich­keits­ar­beit wur­den zudem Presse-Interviews zu The­men der urba­nen Sicher­heit gege­ben, die das Pro­jekt auch inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern bekannt gemacht haben.

Presse- und Radio­be­richte im Rah­men des Projektes
  • 15.12.2012 | Jan Abt
    Inter­views mit der taz.die tages­zei­tung zum Thema: „Wie sicher ist Ber­lin“ (Link)
  • 13.10.2012 | Hol­ger Floe­ting
    Inter­view mit der Ber­li­ner Zei­tung zum Thema „Sicherheitswahrnehmung“
  • 15.06.2012 | Leon Hem­pel:
    Inter­view mit WDR 5 im Rah­men der Sen­dung „Das phi­lo­so­phi­sche Radio“ zum Thema „Die Secu­ri­tas“ (Link)
  • 04.06.2012 | Jan Abt, Diet­rich Hen­ckel & Hol­ger Floe­ting
    Inter­views für die Sen­dung „Kul­tur­ra­dio“ des RBB zum Thema „Sichere und sau­bere Groß­städte – eine Illu­sion?“ (Link)
  • 25.04.2012 | Diet­rich Hen­ckel & Hol­ger Floe­ting
    Inter­views mit der Süd­deut­schen Zei­tung zum Thema „24 Stun­den bis zum Chaos“ (Link)
  • 07.02.2012 | Hol­ger Floe­ting
    Inter­view mit news.de zum Thema „So sicher ist Deutsch­land“ (Link)
  • 12.12.2011 | Hol­ger Floe­ting
    Inter­view mit der Thü­rin­ger All­ge­meine zum Thema „Unsi­chere Orte“ (Link)
  • 01.12.2011 | Hol­ger Floe­ting
    Inter­view für die Sen­dung „Stu­dio­zeit – Aus Kul­tur und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten“ des Deutsch­land­funk zum Thema „Inseln der Sicher­heit und gefähr­li­che Pflas­ter“ (Link)
  • 21.11.2011 | Hol­ger Floe­ting,
    Inter­view für die Sen­dung „Impuls“ des Süd­west­rund­funks zum Thema „Die sichere Stadt“ (Link)
  • 23.04.2013: Bie­le­feld | Diet­rich Hen­ckel & Jan Abt:
    Das Bild im Kopf – Stol­per­stein und Erfolgs­be­din­gung städ­ti­scher Sicher­heits­pro­duk­tion
    Vor­trag auf dem 18. Deut­schen Prä­ven­ti­ons­tag „Mehr Prä­ven­tion – weni­ger Opfer“
  • 13.04.2013: Ber­lin | Bri­gitte Schulte-Fortkamp:
    Akus­ti­sche Kon­no­ta­tio­nen städ­ti­scher Sicher­heit
    Vor­trag auf der Ver­an­stal­tung „Das Ver­spre­chen der ‚siche­ren‘ Stadt – Akteure, Bil­der und Kul­tu­ren der Sicher­heits­pro­duk­tion“ an der TU Berlin
  • 12.04.2013: Ber­lin | Jan Abt & Renate Lieb:
    Typen und Funk­tio­nen städ­ti­scher Sicher­heits­pro­du­zen­ten
    Vor­trag auf der Ver­an­stal­tung „Das Ver­spre­chen der ‚siche­ren‘ Stadt – Akteure, Bil­der und Kul­tu­ren der Sicher­heits­pro­duk­tion“ an der TU Berlin
  • 12.04.2013: Ber­lin | Leon Hem­pel:
    Streit der Sicher­heits­bil­der – Deutungs- und Ver­hand­lungs­sys­teme der (un-)sicheren Stadt
    Vor­trag auf der Ver­an­stal­tung „Das Ver­spre­chen der ‚siche­ren‘ Stadt – Akteure, Bil­der und Kul­tu­ren der Sicher­heits­pro­duk­tion“ an der TU Berlin
  • 29.11.2012: St. Ing­bert | Hol­ger Floe­ting:
    Sicher­heit in deut­schen Städ­ten
    Vor­stel­lung von Ergeb­nis­sen im Rah­men eines Vor­trags bei der 12. Fach­ta­gung Kom­mu­nale Kri­mi­nal­prä­ven­tion im Lan­des­in­sti­tut für Prä­ven­ti­ves Handeln.
  • 28.11.2012: Ber­lin | Leon Hem­pel:
    Towards a multi-dimensional tech­no­logy assess­ment: The intro­duc­tion of secu­rity tech­no­lo­gies at air­ports and public trans­port sys­tems
    Vor­trag im Rah­men der Pre­sci­ent Con­fe­rence, Ber­lin, Deutsch­land (Fraun­ho­fer ISI)
  • 02.06.2012: Ber­lin | Jan Abt:
    Von der Angst nachts alleine drau­ßen unter­wegs zu sein...
    Vor­trag im Rah­men der „Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaf­ten in Ber­lin und Bran­den­burg“ im Haus der Stadt (im Amerika-Haus).
  • 15.05.2012: Wien | Hol­ger Floe­ting:
    Urbane Sicher­heit - Eine kom­plexe Gemein­schafts­auf­gabe vie­ler Akteure.
    Vor­trag im Rah­men der „17th Inter­na­tio­nal Con­fe­rence on Urban Plan­ning, Regio­nal Deve­lop­ment and Infor­ma­tion Society“, REAL CORP 2012. (Link)
  • 15.05.2012: Wien | Jan Abt, Josiane Meier:
    Raum.Sicherheit.Bewusstsein – Sicher­heits­wir­kung und Sicher­heits­ver­ständ­nis räum­lich han­deln­der Akteure.
    Vor­trag im Rah­men der „17th Inter­na­tio­nal Con­fe­rence on Urban Plan­ning, Regio­nal Deve­lop­ment and Infor­ma­tion Society“, REAL CORP 2012. (Link)
  • 19.04.2012: Bonn | Hol­ger Floe­ting:
    Urbane Sicher­heit - Eine kom­plexe Gemein­schafts­auf­gabe vie­ler Akteure
    Vor­trag im Rah­men des BMBF-Innovationsforums „Zivile Sicher­heit“. (Link)
  • 16.04.2012: Mün­chen | Hol­ger Floe­ting:
    Sicher­heit in deut­schen Städ­ten – Ergeb­nisse zweier Kom­mu­nal­um­fra­gen
    Vor­trag im Rah­men des 17. Deut­schen Prä­ven­ti­ons­tag in Mün­chen. (Link)
  • 15.02.2012: Ber­lin | Jan Abt, Hol­ger Floe­ting, Diet­rich Hen­ckel & Antje Seidel-Schulze:
    Graf­fiti, Ran­dale, Hun­de­kot – Wie auf­ge­räumt und sicher kön­nen unsere Städte sein?
    Vor­trag im Rah­men der „Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte“ des Deut­schen Insti­tuts für Urba­nis­tik (Difu).
  • 07.10.2011: Ber­lin | Jan Abt:
    Urban Secu­rity – Städ­ti­sche Sicher­heit
    Vor­trag auf der Klau­sur­ta­gung des „Zukunfts­fo­rum Öffent­li­che Sicherheit“
  • 24.11.2011: Ber­lin | Prof. Dr. Diet­rich Hen­ckel:
    Graf­fiti und Sicher­heits­emp­fin­den
    Vor­trag auf dem Difu-Seminar „No-Go-Areas, Kri­mi­na­li­täts­schwer­punkte und Inseln der Sicher­heit: Was macht Räume in der Stadt zu siche­ren oder unsi­che­ren Orten?“ Deut­sches Insti­tut für Urbanisitik
  • 24.11.2011: Ber­lin | Dr. Leon Hem­pel:
    Sub­jek­tive Sicher­heit im ÖPNV – Hand­lungs­an­sätze
    Vor­trag auf dem Difu-Seminar „No-Go-Areas, Kri­mi­na­li­täts­schwer­punkte und Inseln der Sicher­heit: Was macht Räume in der Stadt zu siche­ren oder unsi­che­ren Orten?“, Deut­sches Insti­tut für Urbanisitik
  • 13.07.2011: Müns­ter | Jan Abt:
    DynASS – Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heits­kul­tur – ein Werk­statt­be­richt
    Vor­trag auf der Mei­len­stein­kon­fe­renz „Koope­ra­tive Sicher­heits­po­li­tik in der Stadt“ des Insti­tuts für Poli­tik­wis­sen­schaft der West­fä­li­schen  Wilhelms-Universität Müns­ter (Link)
  • 26.05.2011: Ber­lin | Prof. Dr. Diet­rich Hen­ckel :
    Graf­fiti und sub­jek­tive Sicher­heit an Ber­li­ner S-Bahnhöfen
    Vor­trag auf dem SuSiteam-Abschlussworkshop „Sub­jek­tive Sicher­heit im ÖPNV – Hand­lungs­stra­te­gien und Maß­nah­men­be­wer­tung“, Zen­trum Tech­nik und Gesell­schaft der TU Berlin
  • 01.12.2010: Bonn | Jan Abt:
    Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heits­kul­tur (DynASS).
    Vor­trag auf der Auf­takt­ver­an­stal­tung „Inno­va­ti­ons­platt­form Gesell­schaft­li­che Dimen­sio­nen der zivi­len Sicher­heits­for­schung“ des BMBF