splash
 

Herzlich Willkommen zum Projekt DynASS

Sicher­heit ist Lebens­qua­li­tät. Ins­be­son­dere in gro­ßen Städ­ten gerät die Sicher­heit immer stär­ker in den Blick von Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Medien und Politik.

Eine Viel­zahl städ­ti­scher Akteure nimmt sich zur Auf­gabe, Kri­mi­na­li­tät zu ver­mei­den und das Sicher­heits­ge­fühl zu erhö­hen. Wo und wie gehan­delt wird ergibt sich dabei meist von selbst: „Man weiß doch, wo es gefähr­lich ist.“
Aber woher eigent­lich? Und: Weiß man es wirklich?

Das Pro­jekt DynASS - Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heits­kul­tur - hin­ter­fragte als inter­dis­zi­pli­nä­res For­schungs­vor­ha­ben die Aus­gangs­punkte städ­ti­scher Sicher­heits­pro­duk­tion. Mehr über das Pro­jekt, des­sen Ziele und Vor­ha­ben fin­den Sie auf den fol­gen­den Seiten.

Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heit“
Abschluss­pu­bli­ka­tion des Pro­jek­tes DynASS

Dyna­mi­sche Arran­ge­ments städ­ti­scher Sicher­heit
Von Akteu­ren, Kul­tu­ren und Bil­dern
(ISBN 978-3-658-01267-0)

Die Abschluss­pu­bli­ka­tion des Pro­jek­tes DynASS ist an der Schnitt­stelle zwi­schen sozia­ler und räumlich-lokal ori­en­tier­ter Sicher­heits­for­schung ange­sie­delt. Im Mit­tel­punkt steht die sys­te­ma­ti­sche Annä­he­rung an die städ­ti­schen und loka­len Beson­der­hei­ten in der Her­stel­lung von Sicher­heit bzw. Unsi­cher­heit, ihre räum­li­chen Grund­la­gen sowie die Akteurs­kon­stel­la­tio­nen: Das Buch ver­deut­licht damit die Bedeu­tung des Loka­len für Sicher­heits­for­schung und -pro­duk­tion und die Poten­ziale einer dezen­trale Sicher­heits­pro­duk­tion in deut­schen Städten.

Jetzt online bei Sprin­ger VS lesen »

In dem Sam­mel­band geht es darum, deut­lich zu machen, in wel­cher Weise Sicher­heit in der Stadt auf Basis der Wahr­neh­mung unter­schied­li­cher Akteu­ren pro­du­ziert oder beein­flusst wird. In dem gewähl­ten Kon­text städ­ti­scher Sicher­heit geht es nicht um ter­ro­ris­ti­sche Bedro­hun­gen oder Gefah­ren durch Kata­stro­phen, son­dern um die Fra­gen der wahr­ge­nom­me­nen all­täg­li­chen Sicher­heit im öffent­li­chen Raum und ihre Beein­träch­ti­gung durch Kri­mi­na­li­tät, Ord­nungs­wid­rig­kei­ten und Incivilities.

wei­tere Informationen »

Stadt­be­richte - Die Her­stel­lung von Sicher­heit in der Pra­xis dreier deut­scher Großstädte

Inner­halb des For­schungs­pro­jek­tes DynASS wur­den u.a. drei Stu­dien zur Wahr­neh­mung und Her­stel­lung von Unsi­cher­heit und Sicher­heit in Leip­zig, Hamm und Nürn­berg durch­ge­führt. An sechs Orten bzw. klei­ne­ren Gebie­ten inner­halb die­ser Städte wur­den die jeweils rele­van­ten Akteurs­netz­werke und die prak­ti­zierte Sicher­heits­po­li­tik eru­iert und in ihren Bezü­gen zum städ­ti­schen Leben sowie den dar­aus resul­tie­ren­den Wech­sel­wir­kun­gen zur städ­ti­schen Sicher­heit dar­ge­stellt. Mit den „Stadt­be­rich­ten“ zu Leip­zig, Nürn­berg und Hamm wer­den die Ergeb­nisse die­ser Stu­dien vorgelegt.

Stadtberichte Sicherheitsproduktion

Die Ergeb­nisse wer­den in den Berich­ten als drei als Fall­ge­schich­ten dar­ge­stellt. Im Zen­trum ste­hen die loka­len Sicher­heits­pro­duk­tio­nen im Kon­text städ­te­bau­li­cher, wirt­schaft­li­cher, sozia­ler und wei­te­rer rele­van­ter Entwicklungen.

wei­tere Infor­ma­tio­nen und Download »

Was ist DynASS?

Das For­schungs­pro­jekt DynASS unter­suchte, wie bei kom­mu­na­len Akteu­ren soge­nannte „Sicher­heits­bil­der“ ent­ste­hen und wirk­sam wer­den. „Sicher­heits­bil­der“ sind gedank­li­che Kon­strukte die beschrei­ben, wo und wie die jewei­li­gen Akteure Kri­mi­na­li­täts­ge­fähr­dun­gen räum­lich ver­or­ten. Ihre Bedeu­tung liegt darin, dass sie ori­en­tie­rungs­ge­bend sind und auf ihnen weit­rei­chende Hand­lungs­ent­schei­dun­gen der Akteure basieren.

Ziel des Pro­jekts DynASS war es, die Rolle der Sicher­heits­bil­der für die Aus­ge­stal­tung der städ­ti­schen Umwelt her­aus­zu­ar­bei­ten. Dies sollte hel­fen, die inter­dis­zi­pli­näre Ver­knüp­fung im kom­mu­na­len Sicher­heits­han­deln zu erhö­hen und damit das Sicher­heits­emp­fin­den der Stadt­be­woh­ner zu verbessern.

DynASS wurde als inter­dis­zi­pli­nä­res Ver­bund­pro­jekt mit sie­ben Part­nern durch das BMBF im Zuge der Bekannt­ma­chung „Gesell­schaft­li­che Dimen­sio­nen der Sicher­heits­for­schung“ im Rah­men des Pro­gramms der Bun­des­re­gie­rung „For­schung für die zivile Sicher­heit“ von August 2010 bis April 2013 gefördert.

Eine Kurz­dar­stel­lung des Pro­jek­tes zum Down­load fin­den Sie hier.

Kurz­dar­stel­lung des Pro­jek­tes (Flyer)
PDF, 1,3 MB

Was machte DynASS?

Infor­mie­ren Sie sich in fünf Minu­ten über die Hin­ter­gründe und Ziele von DynASS - was machte DynASS?

Kli­cken um das Video zu starten…